Ende der Aktion „Licht der Hoffnung“

Danke, dass Sie mitgemacht haben!

Auch in unserer Kirchengemeinde haben sich Menschen an der Aktion „Wir halten uns fern und sind füreinander da – Licht der Hoffnung!“ beteiligt.

Noch bis zum 30. Mai, dem Sonnabend vor Pfingsten, werden wir abends um 19:00 Uhr die Gebetsglocke 5 Minuten läuten. In der Kirche wird die Osterkerze brennen. Dabei wird Fürbitte gehalten werden. Und Sie sind eingeladen, zu Hause eine Kerze ins Fenster zu stellen, sich selber im Gebet mit Gott und mit anderen Menschen zu verbinden.

Mit dem Pfingstfest werden wir in unserer Kirchengemeinde die Aktion einstellen. Denn „der Geist Gottes tritt für uns ein; er bittet für uns mit einem Seufzen, wie es sich nicht in Worte fassen lässt.“ (Römer 8,26).Von da an wird weiterhin, wie gewohnt, um 18:00 Uhr die Abendglocke läuten. Auch sie ruft uns zum Gebet und erinnert uns daran, dass unsere Zeit in Gottes Händen steht (Psalm 31,16).