Gottesdienste

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, die weiter unten auch als Download zur Verfügung stehen.


Pasewalk, 05.05.2020

Umsetzung der Hygieneverordnung des Landes in Kombination mit den Empfehlungen und Bestimmungen der Nordkirche vom 4. und 5. Mai 2020 für den Gottesdienst in der Sankt Marien Kirche

  • Versammlungen sind bis 50 Personen zugelassen. Wenn mehr Personen erwartet werden, muss ein begründeter Antrag gestellt werden, den das Gesundheitsamt prüft.

Das bedeutet für die Sankt Marienkirche: Auch wenn die Regel gilt 10m² pro Besucher und wir mehr als 500m² Grundfläche haben, gilt, dass wir im Regelgottesdienst nicht mehr als 50 Personen platzieren dürfen. Hierbei wird ein Abstand von 2m in jede Richtung zur nächsten Person eingehalten. Hiervon ausgenommen sind Angehörige desselben Haushaltes. Die Plätze sind durch gelbe Schilder gekennzeichnet.

  • Alle Besucher*innen werden im Eingangsbereich über die Bedingungen informiert. Hierzu liegt ein Musterschreiben der Landeskirche vor.
  • Der Zutritt zur Kirche erfolgt über das Westportal, der Ausgang durch die Hochzeitspforte (Südseite).
  • Am Eingang zum Langhaus desinfizieren sich die Besucher*innen ihre Hände, indem eine Person mit Mundschutz bereitsteht und den Besucher*innen beim Desinfizieren behilflich ist. Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

Händewaschmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

  • An jedem Platz liegt eine Datenerhebungskarte, die jede*r Gottesdienstbesucher*in ausfüllen muss. Ein Stift wird dazugelegt und nach Gebrauch desinfiziert. Die Karten werden eingesammelt, wenn die Besucher*innen das Kirchenschiff verlassen haben. Sie werden in einem verschlossenen Umschlag, der das Datum des Gottesdienstes trägt, im Büro hinterlegt und nach 4 Wochen entsprechend der Verordnung vernichtet. Ein Mustertext, der über den Datenschutz Auskunft gibt, liegt in der Kirche aus und ist über die Schaukästen und die Homepage einsehbar.
  • Die Kollekten werden ausschließlich kontaktlos am Ausgang erhoben.
  • Die Liturgen gehen ausschließlich durch die Seitenschiffe zum Altarbereich.
  • Es wird ein Mikrofon benutzt, das mit einer Plastiktüte abgedeckt ist.
  • Abendmahl: Das Abendmahl wird bis Pfingsten ausgesetzt
  • Der Gemeindegesang unterbleibt.
  • Musik mit Blasinstrumenten aller Art ist untersagt.
  • Musik wird ausschließlich solistisch oder von Ensembles gespielt (entsprechend der Verordnung). Der Kantor übernimmt die Organisation und musikalische Gestaltung.


Link zu den Handlungsempfehlungen der Nordkirche (Stand 4. Mai 2020) https://www.nordkirche.de/fileadmin/user_upload/Corona_Dokumente_und_Fotos/Rechtsvorschriften_und_Amtliches/Handlungsempfehlungen_Nordkirche_Corona_01.pdf